+49 (0) 69 / 2571 2572
info@ae-abbruch.de

Werner-Heisenberg-Straße 2a 63263 Neu-Isenburg

+49 (0) 69 / 2571 2572| info@ae-abbruch.de

Entkernung

Im Vorwege komplexer Abbrucharbeiten spielt die Entkernung als Basismaßnahme zur Vorbereitung eine wichtige Rolle.

Das Innere eines Gebäudes wird abgerissen und nur die Fassade bleibt. Dabei werden nicht nur Gebäudeeinbauten, Fußböden, Fenster, Isolierungen und Demontagen entfernt, sondern auch nichttragende Innenwände abgerissen. Wichtige Komponenten bleiben erhalten. Besonders beliebt ist dieser bauliche Eingriff bei denkmalgeschützten Gebäuden, wo beispielsweise Gebäudewände geschützt werden sollen. Die Renovierung kann nach dem Öffnen der Dachrinne durchgeführt werden.

Sie suchen einen zuverlässigen Partner mit langjähriger Erfahrung? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Wir übernehmen für Sie die Planung und professionelle Innenreinigung.

Wann findet eine Entkernung statt?

Wenn das ursprüngliche Erscheinungsbild des Gebäudes erhalten bleiben soll, der Innenraum aber saniert werden muss, kann eine Dachrinne sinnvoll sein. Die Mauern des Gebäudes sind erhalten geblieben, dies ist besonders wichtig für die denkmalgeschützten Gebäude. Beispielsweise kann das Gebäude komplett abgerissen werden, nachdem die schädlichen Asbestbestandteile entfernt wurden. Damit ein Gebäude wieder bewohnbar wird, muss es oft komplett umgebaut und renoviert werden. Es dürfen nur einzelne Räume geräumt werden, wenn andere Räume noch bewohnbar sind und nicht saniert werden müssen.

Wenden Sie sich immer an ein professionelles Bauunternehmen, das Sie bei der kompletten Planung und Ausführung unterstützt. Auf keinen Fall sollte man eine Entkernung alleine versuchen, da kann vieles schief gehen. Für weitere Leistungen wie Ausnahm- und Abbruch, Entsorgung oder Sanierung beraten wir Sie gerne und erstellen Ihnen ein individuelles Angebot. Es ist nicht möglich, einen Festpreis anzugeben. Dies hängt von der Größe des Projekts und dem einzelnen Gebäude ab. Sie haben auch die Möglichkeit, weitere Leistungen eines Sachverständigen in Anspruch zu nehmen, der für Abbrucharbeiten und Projektbau separat berechnet wird.

Die Entkernung stellt einen umfassenden und kostspieligen baulichen Eingriff dar. Sie wird nur dann angewandt, wenn die Fassaden erhalten werden sollen, die innere Bausubstanz jedoch marode oder nicht mehr nutzbar ist. Beim Fugenhobeln werden nichttragende Innenwände, Türen, Deckenkonstruktionen und Bodenbeläge sowie alle gebäudetechnischen Anlagen demontiert – statisch relevante Bauteile sollen aber nach Möglichkeit erhalten bleiben.

Das äußere Erscheinungsbild des Gebäudes wird durch die Dachrinnen nicht beeinträchtigt. Nach Abschluss der Bauarbeiten kann ein modernes Gebäude hinter einer denkmalgeschützten Fassade platziert werden. Baudenkmale von historischem Wert werden erhalten und ihre Innenräume durch eine neue Nutzung wiederbelebt. Auch beim Waschen schadstoffhaltiger Gebäude kann Entkernung eingesetzt werden. Das Vorzerkleinern wird durchgeführt, um zu verhindern, dass kontaminierte Partikel schädliche Emissionen verursachen. Beladene Teile müssen entfernt und fachgerecht entsorgt werden.

Haben Sie Fragen?

Bei Fragen können Sie uns per Telefon oder E-Mail kontaktieren.

Ihr kompetenter Partner für Abbruch, Entkernung, Schadstoffsanierung & Asbestrückbau.

Anschrift
Werner-Heisenberg-Straße 2a
63263 Neu-Isenburg

Bürozeiten
Mo-Fr. 07:00 – 20:00 Uhr
Sa. 07:00 – 15:00 Uhr
So. Geschlossen


Kundenbereich

© AE Abbruch
Powered by BA2MEDIA